Ausgewogene Ernährung mit 40plus: Gesund und schlank ab der Lebensmitte

Verlangsamter Stoffwechsel, Hormonumstellungen - erfahre wie du deinen Einkaufskorb richtig füllst!

Fühlst du dich alt? Nö? Fein. Schliesslich sind wir in der besonderen Situation, dass wir immer fitter älter werden. Auch optisch hat sich Gott sei Dank durchgesetzt, dass wir auch im fortgeschrittenen Alter ja sagen zu fröhlichen Farben und modischen Styling. Natürlich altersangepasst. Mit 50 die Klamotten einer 20jährigen zu tragen, kann schnell peinlich wirken. Gut, aber ich schwenke ab...Ich habe noch zwei Jährchen bis zur 40 und geniesse, "bei mir selbst angekommen" zu sein. Ich weiss wer ich bin, was ich gut kann und was mir gut tut. Und hier gehört für mich auch eine natürliche, einfach zubereitende Ernährung ohne Verbote hinzu. Es nützt nüt es gemein zu finden, aber bereits ab Mitte 30 baut der Körper Muskelmasse ab und lagert mehr Fett ein, wenn wir nicht explizit dagegen angehen. Lies weiter, um zu lernen, wie du deinen Bedürfnissen in Punkto Ernährung lecker und unkompliziert gerecht wirst! 

mehr lesen 0 Kommentare

Gesunde Ernährung: Planung ist die halbe Miete

Wie du mit geschickter Mahlzeitenplanung und perfekten Einkaufszetteln die Grundlage für gesunde, ausgewogene Ernährung legst

In deinem Alltag geht es oft hektisch her? Die eine Aufgabe zieht sich förmlich in die eine Richtung, die andere Aufgabe will hier Aufmerksamkeit, das Kind zupft am Hosenbein und der Staubsauger bettelt um seinen Einsatz. Und jetzt noch on top dies: gähnende Leere im Gemüsefach vom Kühlschrank. Du stellst dies aber erst quasi fünf vor 12 fest. Wie also hungrige Mäuler in null Komma nix befriedigen? Thanks god, Pasta und eine Dose Tomaten sind sicher in der Vorratskammer. Puh, gar nicht mal die schlechteste Wahl in solchen Situationen. Doch lies weiter, wie du deinen Stresslevel für die Zubereitung der Mahlzeiten reduzieren kannst.

mehr lesen 1 Kommentare

Mittelmeerdiät - frisch, wenig verarbeitet, gesundheitlich absolut empfehlenswert als Dauerkost

Reich an ungesättigten Fettsäuren, Omega-3-Fettsäuren, Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen - perfekt für deine schlanke Linie

mehr lesen 0 Kommentare

Abwechslung auf dem Frühstückstisch - starte gesund und ausgewogen in den Tag

Dieser Frühstücks-Hit bringt als Highlight Quinoa-Pops mit, welches nicht umsonst als Superfood gilt

Quinoa ist hier bei uns in der Region noch gar nicht so lange bekannt und erfreut sich bereits grosser Beliebtheit. Das Pseudo-Getreide kannst du kochen und z.B. anstelle von Reis essen. Pseudo-Getreide deshalb, weil es botanisch gesehen ein Gänsefussgewächs ist. Quinoa ist u.a. reich an Protein, Eisen, Magnesium und Ballaststoffen. Es sättigt gut und mit seinem leicht nussigen Geschmack kannst du es neben dem erwähnten Einsatz als Beilage wunderbar als Topping für Joghurt & Co. verwenden. Und genau in diese Richtung geht das Rezept, was ich dir gleich vorstellen werde. Nur eins schnell vorneweg: Wer mich bereits ein bisserl kennt, weiss, dass ich es mit in der Küche gern einfach mache. Daher verwenden wir Quinoa-Pops anstatt Quinoa, was du erst noch kochen musst. Quinoa Pops kannst du dir vorstellen wie sehr kleines aufgeplopptes Popcorn. Diese luftig leichte, verzehrfertige Variante kannst du so in deinem Supermarkt kaufen. Sie werden auch als "Quinoa gepufft" gehandelt. Hier z.B. beim Coop oder bei der Migros (hier nach unten scrollen - dann siehst du es von Alnatura). Sooo, jetzt wären wir beim Rezept:

mehr lesen 0 Kommentare

So kommst du kalorienbewusst durch die Weihnachtszeit: Tipps für die schlanke Linie

Ich verrate dir in der Beratungspraxis erprobte Tipps wie du auch in der Weihnachtszeit abnehmen oder zumindest dein Gewicht halten kannst.

Der erste Lebkuchen ist bei mir dieses Jahr schon verdammt früh eingezogen. Hach und er war verdammt lecker! Anfang Dezember hat mein Mann dann noch unsere zwei traditionellen Weihnachtsplätzchen gebacken - jaaaa, bei uns ist mein Mann der Bäcker. Tja, was soll ich sagen, meine Lieblingsjeans zwackt nun auch...auch ich werde jetzt ein bisserl drauf achten und der ein oder anderen Verführung widerstehen. Für dich habe ich nun drei meiner Top-Tipps aus meinem Beratungsalltag als Ernährungsberaterin zusammengestellt. Diese Tipps können dir helfen, den Verführungen, die gerade jetzt an jeder Ecke lauern, zu widerstehen. Ein wenig Naschen ist natürlich vollkommen in Ordnung. Lies weiter wie du lernen kannst, Mass zu halten.

mehr lesen 0 Kommentare

Ratz-fatz Vollkornbrot mega lecker, irre gesund und so schnell zubereitet, das glaubst du gar nicht!

Wer sagt, dass Hefeteig immer ewig ruhen muss und die Zubereitung von selbst gemachtem Brot Lichtjahre dauert, der irrt gewaltig.

Der aromatische Duft von frisch gebackenem Brot durchzieht Küche und Wohnzimmer. Die Atmosphäre strahlt eine wohlige Wärme aus, gerade so wie es einem in der dunklen Jahreszeit recht ist. In meiner Seele funkelt ein wenig Stolz über das, was ich da für unsere Familie gezaubert habe. Gerne wechsle ich ab mit den Speisen, die ich selbst zubereite und welche ich kaufe. Ich liebe zum Beispiel meine selbst gemachten Brotaufstriche auf meinen selbst gemachten Joghurt. Für das Nature Joghurt habe ich euch das Rezept hier bereits aufgeschrieben. Du möchtest auch Rezepte für Brotaufstriche haben? Dann hinterlasse doch einen Kommentar und schreibe im Kommentarfeld, ob du einen süssen oder herzhaften Brotaufstrich testen möchtest. Bei Broten teste ich immer mal wieder neue Rezepte und wandle diese ggf. etwas ab. So ist auch das Rezept für dieses Brot entstanden. Ich bin total begeistert, dass man den Hefeteig nicht irre lange kneten und ruhen lassen muss. Sieh' selbst, hier im Rezept:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Rezept-Tipp: Slow-Carb Pizza. Sag "hello" zu guten Kohlenhydraten.

Diese Pizza Variante schmeckt Klein und Gross und lässt deinen Blutzuckerspiegel nicht so rasant ansteigen und wieder abfallen. So kannst du Heisshunger vermeiden.

Sicher hast du einmal etwas von "Low Carb" gehört. Aber was ist "Slow Carb", magst du dich fragen. Bei Low Carb reduzierst du die Aufnahme von Kohlenhydraten und erhöhst den Anteil an Eiweisshaltigen Lebensmitteln. Dauerhaft wird diese Ernährungsweise für die meisten Personen insbesondere mit Familie schwer umsetzbar sein. Bei Slow Carb wird die Menge der Kohlenhydrate nicht reduziert, wichtig ist aber, welche Kohlenhydrate du isst. Einen Anhaltspunkt darüber gibt der Glykämische Index (kurz "Glyx"). Du wählst Lebensmittel mit einem niedrigen Glyx. Diese Lebensmittel lassen deinen Blutzuckerspiegel nicht so rasant ansteigen und eben genauso rasant wieder in den Keller stürzen. So kannst du Heisshunger vermeiden. Dieses Konzept lässt sicher gut langfristig und als Familienkost umsetzen. Wenn du weitere Fragen zu Slow Carbs haben möchtest, kontaktiere mich gern. Hier im Blog gibts jetzt das Rezept für eine Slow-Carb Pizza:

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sweet, sweet, baby, sweet! Du magst es ab und an süss aber trotzdem kalorienbewusst?

Als Ergänzung zum Haushaltszucker gibt es viele erprobte Alternativen mit denen du süssen kannst. Neben Süssstoff ist Xylit, auch bekannt als Birkenzucker, eine Möglichkeit.

Die beste Verhaltensweise in punkto süssen ist, sich anzutrainieren, die meisten Dinge weniger süss zu essen oder zu trinken. Von meinen Eltern habe ich mit auf den Weg gegeben bekommen, dass man Kaffee süsst. Es war einfach so. Papa trank den Kaffee mit Zucker, Mama mit Zucker und Milch. Als ich als junge Erwachsene auch anfing Kaffee zu trinken, habe ich diesen auch mit Milch und Zucker getrunken. Anders beim Früchtetee. Den trank man in meinem Elternhaus schon ohne Zucker und ich übernahm dies so. Unser Essverhalten ist in vielen Dingen durch die Erfahrungen in unserem Elternhaus geprägt. Horcht einmal in euch hinein und überlegt, welche Routinen im Essverhalten Ihr von eurem Elternhaus übernommen habt. Ihr werdet gute und weniger empfehlenswerte Verhaltensweisen finden. Das schöne ist, dass wir den im Elternhaus antrainierten Dingen nicht hilflos ausgesetzt sind. Du bist in der Lage, das zu ändern. Es braucht Willenskraft und Durchhaltevermögen. Aber du schaffst es. Der Umgang mit Zucker kann eines der Themen sein. Mit einer besonderen Alternative zu Zucker beschäftigen wir uns nun.

mehr lesen 0 Kommentare

Was zeichnet eine gute Diät aus?

Du hast bereits mehrere Diäten gemacht, aber die abgehungerten Pfunde waren schnell wieder drauf? Ich zeige dir, wie du ohne Jo-Jo-Effekt dauerhaft abnehmen kannst.

Bei dir hat es Klick gemacht und du möchtest jetzt wirklich dauerhaft abnehmen. Wenn du dich im Spiegel siehst, spürst du, dass das bald Vergangenheit sein wird. Du bist top motiviert und weisst, dass das Abnehmen nicht immer leicht sein wird. Aber was im Leben ist schon wirklich leicht? Wirklich wichtige Dinge dürfen stellenweise anstrengend sein, dürfen deine Konzentration fordern und dir die Gewissheit geben, dass dieses Vorhaben für die nächste Zeit eine hohe Priorität hat. Schauen wir uns nun an, welche Diät für dich die richtige ist. Der Dschungel an Diäten ist schliesslich riesig und bei vielen Versprechungen können sich nur unsere Nackenhaare sträuben!

mehr lesen 0 Kommentare

Rezept-Tipp: Joghurt selbst gemacht, total easy, ohne Joghurt-Maschine

Um Joghurt aus drei Grundzutaten selbst zu machen, brauchst du nicht viel. Der super leckere Joghurt entsteht fast von selbst.

Meine Tochter und ich lieben Joghurt. Zum Beispiel zum Z'Vieri mit Apfelmus und Haferflocken. Milchprodukte sind für dich wichtig, weil sie dich und deine Lieben mit vielen Nährstoffen wie z.B. Kalzium versorgen. Kalzium ist ein wichtiger Baustoff für Knochen und Zähne. Eine Portion Käse und eine Portion Milch/ Joghurt pro Tag sind ideal. Man kann seinen Nährstoffbedarf auch ohne Milchprodukte decken. Dies bedarf allerdings mehr Überlegungen im Alltag, finde ich komplizierter...aber wenn hier jemand Fragen hat, kann ich gern Alternativen zusammenstellen. Eine kurze E-Mail langt. Bei Joghurt wählst du am besten Naturjoghurt, den du selbst mit Obst oder Obstmus mischen kannst. Wenn der Snack etwas nahrhafter ausfallen soll, passen Haferflocken und Müsli perfekt dazu. Wenn du bestimmte Sorten mit Geschmack gerne hast, dann kannst du diese auch gut mit Naturjoghurt mischen. Sonst isst du ganz schnell eine ziemliche Zuckerbombe. Und ich persönlich spare mir den Zucker dann lieber für andere Dinge, wie feine Schoki auf. O.k., dann kommen wir jetzt dazu, wie du Joghurt ganz einfach selbst herstellen kannst:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Krux mit dem Gemüse. So bringst du dein Kind dazu, mehr Gemüse zu essen.

Du gibst dir alle erdenkliche Mühe, bereitest ausgewogene und leckere Mahlzeiten für die Familie zu aber deine Kids interessiert das nicht die Bohne?

Die Redewendung, dass deine Kids sich für dein Gemüse "nicht die Bohne interessieren" trifft den Nagel auf den Punkt? Bohne bäh? Brokkoli bäh? Rüebli bäh? Dein Kind könnte sich tagein, tagaus von Nudeln, Fischstäbchen und o.k. nun im Sommer auch noch von Erdbeeren ernähren? Kinder essen total unterschiedlich. Manche Kleinen verputzen munter ein Vielzahl von Speisen, testen sich neugierig durch die Vielfalt und sind einfach "unkomplizierte Esser". Andere picken mal hier, picken mal dort und man fragt sich, wie sie von den Mini-Portionen überhaupt satt werden und sich entwickeln können. Nehmen wir an, dass die Gewichtsentwicklung und auch sonst laut Kinderarzt bei deinem Kind alles in Ordnung ist. Dann darfst du dir immer wieder wie ein Mantra sagen "Kein Kind verhungert an einem gedeckten Tisch". Kinder nehmen sich, was sie brauchen ist nicht nur eine Floskel, sondern es stimmt auch. Somit kommen wir direkt zum ersten Punkt meiner Übersicht, was du tun kannst, wenn dein Kind um Gemüse am liebsten einen grossen Bogen macht:

mehr lesen 0 Kommentare

5 Tipps für Frühstücksmuffel. So macht der Start in den Tag richtig Spass!

Du bringst morgens keinen Bissen runter oder die Hektik am Morgen lässt kaum ein Frühstück zu? Ich zeig dir kurz und knackig fünf Möglichkeiten für dich!

Ihr wisst ja, dass ich Essen liiiiiebe! Etwas Feines oder auch total Einfaches zu essen ist für mich ein Glücksgefühl. Ich mag auch im Grunde alles, so dass ich mich an (fast) allem erfreuen kann. Von deftig bis süss, meist gesund und ausgewogen aber auch herrlich unvernünftig - bei mir kommt alles auf den Tisch!

Toll wäre natürlich, wenn wir jeden Tag herrlich viel Zeit für die Nahrungszubereitung und den Verzehr hätten. Am liebsten würden wir dann noch jede Mahlzeit im Kreise unserer Familie oder mit lieben Freunden verbringen um ausführlich zu plaudern. Oh das wäre schön! Mmh oder sich vielleicht noch in einem tollen Hotel verwöhnen lassen und immer an den gedeckten Tisch kommen und geschnibbeltes Essen vorfinden...aber leider besteht unser Alltag ja nicht nur aus Hotelaufenthalten.

Wir wissen, dass das Frühstück der Kick-Starter in den Morgen ist. Nach der Nacht versorgt uns das Frühstück mit neuer Energie für den Tag. Doch die wenigsten von uns können 7 Tage die Woche gemütlich ausschlafen und sich Zeit nehmen für ein Frühstück ganz nach ihrem Gusto. Also was tun?

mehr lesen 0 Kommentare

Power-Food Fisch. Welcher Fisch tut dir wie oft richtig gut? Mit Bezugsquellen.

Omega-3-Fettsäuren schwirren im wahrsten Sinne der Worte in aller Munde herum. Aber was ist an ihnen und den anderen Power-Boostern im Fisch wirklich so besonders für deinen gesunden Lifestyle?

Kurz vorneweg: Wann habt Ihr das letzte Mal eine Auszeit genommen? Wann wart Ihr nur für euch und eure Lieben da? Bei mir war es am vergangenen Wochenende so weit. Ich war mit Männe und Kind in Innsbruck. Es war sooo toll! Welche kleinen Fluchten aus dem Alltag sind euch wichtig? Was hilft euch, euch gut zu fühlen? Besprecht das im Familienrat und setzt es um. Eure Bedürfnisse sind wertvoll. Wenn es euch nicht gut geht, geht es der gesamten Familie nicht gut. Ich brauchte das gerade ganz nötig. Mir fiel die Decke im Home Office etwas auf den Kopf. Nun bin ich wieder gestärkt für euch! Und um dein persönliches Ziel umsetzen zu können, musst auch du dich wohlfühlen dürfen. Nur ein starker Körper und Geist kann Grosses vollbringen. Aufgrund dieser Auszeit ist es also einen Tag später als sonst so weit, dass ein neuer 5-Minuten-Tipp erscheint. Aber tataaaa, hier isser:

mehr lesen 0 Kommentare

Vegetarische Eiweissquellen - deine Basis für gesunde Körperzellen. Schnell zu zaubernde Gerichte für den Alltag.

Bestimmte Kombinationen von eiweissreichen Lebensmitteln kann der Körper wesentlich besser verwerten, als wenn wir diese Lebensmitteln getrennt voneinander zu uns nehmen.

Es ist wohl kein Geheimnis, dass die meisten von uns zu viel Fleisch essen. Tja gemessen woran eigentlich zu viel? Gemessen an unserer Gesundheit und an der gesellschaftlichen Verantwortung. Ich mag gerne Fleisch. Ich denke nicht, dass ich geschaffen bin dafür, Vegetarier zu werden. Aber ich merke sehr wohl Qualitätsunterschiede bei Fleisch und Wurstwaren. Warum reduzieren wir dann nicht die Menge von Fleisch, Wurst, Schinken etc., investieren in hochwertige Produkte und geniessen diese wirklich. Gutes Fleisch ist gesund liefert wertvolle Nährstoffe. Fleisch ist z.B. eine hervorragende Quelle für Protein. Protein pflanzlicher Herkunft kann unser Körper i.d.R. nicht so gut verwerten wie dasjenige tierischer Herkunft. Mit ein paar Tricks kann man aber aus pflanzlichen und vegetarischen Proteinquellen richtig viel rausholen. Und die Tricks sind super easy umzusetzen.

mehr lesen

Abnahme von 50kg: „Es muss klick machen.“ - Interview mit Sine

Sehr persönliche Einblicke mit dem Fazit, dass sich das Wichtigste im Kopf abspielt und ohne Selbstliebe gar nichts geht

Auf Sine bin ich durch ihr eindrückliches Instagram-Profil aufmerksam geworden. Sucht man nach Hashtags wie #abnehmen, findet man viele von ihren Bildern. Sine hat mit ihrem Profil „Sine.liebt“ mehr als 11.000 Abonnenten. Ich bewundere sie nicht nur für ihre Abnehmleistung, sondern auch für die wahnsinnige Lebenskraft und Freude, die jedes einzelne ihrer Instagram-Fotos ausstrahlt. Ihre Bilder und ihre Aussagen sind Motivation pur. Offen und ehrlich berichtet sie von ihren Erfahrungen und wie sie es mit dem Abnehmen geschafft hat. Ich bin unheimlich dankbar, dass ich Sine tatsächlich interviewen durfte. Ich fühle mich sehr geehrt! Vielen, lieben Dank, Sine. So, jetzt lest aber selbst:

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sommer, Sonne, Strand - Bist du bereit für deinen Lifestyle-Wandel? Grosse Frühlings-Challenge!

Fühlst du dich manchmal schlapp und antriebslos? Möchtest du mehr Energie haben? Oder willst du endlich dein Wunschgewicht erreichen? Starte deine persönliche Challenge jetzt!

Sind wir jetzt mal ganz ehrlich zu uns selbst. Wir hätten doch schon lange gesollt...ach könnten wir nur...wäre es doch nur einfacher, dann...nix da, jetzt ist Schluss damit! Glaubst du, mir fällt alles leicht im Leben? Nein, absolut nicht. Ich finde manches wirklich mühsam. Und Rückschläge und Misserfolge schmerzen mich ungemein. Jetzt zum Beispiel beim Aufbau von meinem Business fällt mir nichts in den Schoss. Gar nichts. O.k. wenn ich lang genug abwarten würde und nichts mache, dann sammelt sich irgendwann der Staub auf meiner Jeans. Aber das ist doch nicht was ich will! Ich habe eine Botschaft, die ich transportieren möchte: Fühle dich wohl in deinem Körper und gelange so zu mehr Lebensfreude und Selbstbewusstsein. Und dafür tue ich viel. Ich setze mich auf den Hosenboden und arbeite. Strenge mich an. Das Wichtigste ist, dass es Klick gemacht hat. Mein Commitment für mein Business ist voll und ganz da. Eines Tages wusste ich, dass ich es jetzt mache. Jetzt. Sofort. Ohne zögern. Bist du für deine persönliche Challenge auch bereit?

mehr lesen 0 Kommentare

Die Butterbrotgeschichte. Oder warum es Blödsinn ist, Brot zu verteufeln. Abnehmen mit Brot ist die Devise.

Anna, darf ich denn Brot essen? (Und Pasta? Reis? Kartoffeln?) Ja, natürlich! Es gibt keine Verbote. Und bei guten Kohlenhydraten wie in Brot darfst du sogar richtig reinhauen!

Für mich bedeutet Essen Lebensfreude. Essen ist oft etwas Geselliges, verbunden mit dem Austausch darüber was am Tag passiert ist oder welche Pläne man für die Woche schmiedet. Die Kinder erzählen voller Stolz von ihren Erlebnissen in der Schule und beim Turnen. Dein Hund kringelt sich zu deinen Füssen und hofft auf ein kleines Fitzelchen Wurst, die herabfällt. Idyllisch, oder?

 

Auf dem Tisch steht ein grosser Teller mit bunter Rohkost, so farbig dass einem fast schwindelig wird. Daneben noch ein Teller mit aufgeschnittenem Apfel, verschiedene Käsesorten sind vorhanden, ein wenig Schinken und der Brotkorb. Der böse Brotkorb. Denn Kohlenhydrate sind doch böse, wenn ich abnehmen möchte. Vor allem Brot. Ist das wirklich so? Wir gehen dieser Frage nach!

mehr lesen 0 Kommentare

Ein paar Kilo weniger - ja, gerne, stimmst du zu. Im Grunde brauchst du nur zwei Dinge dafür. Ich verrate dir, welche.

Nein, Abnehmen geht nicht über Nacht. O.k. doch irgendwie über Nacht, aber genauso tagsüber. Zumindest klappen so Versprechen wie 3kg in zwei Tagen nicht. Dennoch ist es ganz einfach. Oder vielleicht doch nicht. Lies hier mehr...

Du findest, ich kann mich nicht entscheiden, ob Abnehmen einfach ist oder nicht? Tja, es ist vom Prinzip her einfach. Es geht schlicht und ergreifend darum, dass die Energiebilanz stimmt. Du musst weniger Kalorien zu dir nehmen als du verbrauchst. Isst und trinkst du im Tages-/ Wochendurchschnitt pro Tag ca. 2200kcal, verbrauchst aber nur 2000kcal nimmst du über kurz oder lang zu. Der Kalorienverbrauch erfolgt zum einen durch den Grundumsatz, also das Aufrechterhalten der normalen Körperfunktionen und den Leistungsumsatz. An dem Leistungsumsatz kannst du schrauben. Dieser steigt, wenn du sportlich aktiv bist. Allerdings vertut man sich leider oft. Die halbe Stunde strammes Nordic Walking oder Joggen verbraucht leider gar nicht soooo viele Kalorien wie man gerne hätte.

 

Meiner Meinung nach funktioniert Abnehmen daher am leichtesten, wenn du auf die Ernährung achtest. Du führst also gar nicht erst zu viele Kalorien zu, die dann am Rest des Tages wieder mühsam durch Sport abtrainiert werden müssen. Verstehe mich nicht falsch - Sport gehört für mich zu einer gesunden Lebensweise dazu. Am besten Ausdauer- und Kraftsport. 2-3 mal die Woche. Damit du ein Gespür für deine Energiebilanz bekommst, gibt es viele Hilfsmittel. Ich stelle dir hier eines vor.

mehr lesen 0 Kommentare

Manchmal kann man es nicht mehr hören. Vollkorn ist als super-food top gesund. Aber gibt es Alternativen?

Sämtliche Getreideprodukte, die das ganze Korn enthalten, sind zweifelsfrei ideale Bestandteile einer gesunden Ernährung. Du oder deine Familie mögen das aber nicht immer? Ich zeige dir in meinem 5-Minuten-Tipp eine gesunde und leckere Variante.

Bei Vollkorn scheiden sich die Geister, oder? Manche lieben es, sind überzeugte Verfechter von möglichst vielen Vollkorn-Produkten. Andere denken bei dem Begriff an braune, klebrige Nudeln und schütteln sich schon bei dem Gedanken. Bei Vollkornnudeln hat sich wahnsinnig viel getan in den letzten Jahren/ Jahrzehnten. Die Vollkornnudeln, die meine Mutter in meiner Kindheit ausprobiert hat, waren wirklich ein Zumutung. Bäh. Ging gar nicht. Inzwischen gibt es wirklich leckere Produkte. Ich finde, sie schmecken sehr gut zu intensiv schmeckenden Sossen wie Bolognese-Sosse. In dieser Kombination können die Vollkornnudeln ihre nussige Note gut entfalten. Zu einer milden Sosse wie Champignon passen meinem Empfinden nach besser die milderen "normalen" Nudeln.

 

Was mir in Punkto Ernährung total wichtig ist, ist das Mass halten. Man kann alles essen, man darf nur nicht in eine Richtung übertreiben. Wenn du selbst oder deine Familie also nicht immer Lust auf Vollkorn haben, du ihnen aber trotzdem ein gesundes Getreideprodukt anbieten möchtest, dann erfährst du nun eine simple Möglichkeit.

mehr lesen 2 Kommentare

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps - abonniere deine 5-Minuten-Tipps hier!

Für mehr Zufriedenheit mit deinem Stil und Auftritt. Hab' ein Strahlen im Gesicht und stecke auch dein Umfeld mit deiner guten Laune an! Endlich ist auch ausgewogene und leckere Ernährung für Job und Familie ganz einfach. Bestell meine Tipps hier:

* erforderlich