Girl's best friend: Die Handtasche. Erfahre welches Modell für dich das Wahre ist.

Gross, klein, voluminös, schlank - Handtaschen gibt's so viele verschiedene wie wir Frauen auch unterschiedlich sind. Also welches Modell eignet sich für wen?

Gott lob, so langsam brauche ich nicht mehr die riesige, unförmige Wickeltasche mitzuschleppen, wenn ich mit der Maus rausgehe. Windeln und Feuchttücher passen ja in jede x-beliebige Handtasche - mal von einer Clutch abgesehen. Aber die trägt wohl auch keiner im Alltag, nicht wahr?! Und wie ihr wisst, schreibe ich im Regelfall über Tipps für den Alltag. Damit unser Tag schön und voller Freude und Selbstbewusstsein ist. Nun denn, also Handtaschen! Lies weiter, damit du Tipps zu deiner Handtaschenauswahl erhältst! Kurz und knackig bespreche ich in diesem 5-Minuten-Tipp gewohnt praktisch und einfach zum Umsetzen dein Styling-Anliegen.

Es gibt zwei entscheidende Grundsätze in der Stilberatung. Der eine könnte lauten "Gleich und gleich gesellt sich gern", der andere "Gegensätze ziehen sich an". Jetzt stellen wir uns einmal eine kleine zierliche Frau vor. Bei ihr würde eine grosse, voluminöse Handtasche total deplatziert wirken. Die Frau würde noch kleiner wirken. Sie wird von der Tasche förmlich erdrückt. Man sieht nur noch Tasche, aber die Frau verschwindet fast von der Bildfläche. Schön? Nee, schön ist anders. Also man merke: kleine Frau, kleine Handtasche. Und umgekehrt: grosse Frau, grosse Handtasche. So stimmen die Proportionen einfach viel besser.  Mit diesen Ratschlägen haben wir uns also mit dem Sprichwort "Gleich und gleich gesellt sich gern" beschäftigt.

Das Gegensätzliche aus dem zweiten Sprichwort kommt nun ins Spiel. Bist du eine kurvige Frau, die optisch gern ein paar Rundungen verschwinden lassen möchte? Dann würde ich dir zu einer eckigen Handtasche raten. Die Ecken sind ein optischer Unterbruch zu deinen Kurven und lenken daher etwas davon ab. Die Grösse der Handtasche darf auch ruhig grösser sein als bei einer gleichgrossen, sehr dünnen Frau. Einfach damit die Harmonie wieder hergestellt ist. Bringst du Volumen mit, darf deine Handtasche auch mehr Volumen haben.

Gut, und was machen wir mit der Farbe? Hier ist natürlich wichtig, dass deine Handtasche zu deiner restlichen Garderobe passt. Frauen, denen die warmtonigen Farben stehen, sollten mindestens eine zeitlose braune Handtasche besitzen. Frauen, denen die kaltonigen Farben stehen, brauchen ein schwarzes Modell für ihre Basisgarderobe. Welcher Farbtyp du bist, findest du in einer Farbberatung raus. Darüber hinaus kannst du dich munter daran bedienen was gefällt und zu deinem Jahreszeitentyp Frühling, Sommer, Herbst oder Winter passt.

Und was wir mit den Handtaschen mit uns herumschleppen, wie solch ein Kätzchen wie oben auf dem Bild oder was auch immer, dass behalten wir dann mal besser alle für uns.

 

In diesem Sinne bis bald, deine Anna

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps für mehr Zufriedenheit und Selbstbewusstsein.

Hier abonnieren:

* erforderlich

Hier entlang für mehr Infos:

Buche deine persönliche Beratung jetzt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0