Kein Herbst, kein Winter ohne Jacke. Welche Jacke schmeichelt deinem Typ?

Finde raus, wie du garantiert gut aussiehst ohne viel dafür zu tun. Sei du selbst, kleide dich einfach typgerecht.

Es ist wie es ist. Der erste Eindruck ist entscheidend. Das können wir doof finden oder gut. Ändern können wir es nicht. Sehen wir doch das Positive daran: Wenn du mit einem Lächeln im Gesicht durchs Lebens läufst, wird es dir leicht fallen, andere Menschen positiv für dich zu stimmen. Und ein Lächeln im Gesicht und auf der Seele wird durch dein Wohlbefinden beeinflusst. Wohlbefinden bzw. mein Business-Credo "Mehr Freunde und Selbstbewusstsein" hängt massgeblich damit zusammen, dass du dich in deiner äusseren Hülle, deiner Kleidung typgerecht gekleidet fühlst. Du bist Du. Du hast deine eigene Persönlichkeit. Diese kannst du mit Kleidung herausstreichen. Lass uns nun anschauen, welche Jacke für dich persönlich im kommenden Herbst/ Winter die richtige ist.

Fangen wir einmal mit der Länge der Jacke an. Du bist eher klein und möchtest optisch ein paar Zentimeter dazu schummeln? Dann wähle eine nur hüft lang geschnittene Jacke. Lange Jacke bis zum Oberschenkel sind ideal für grosse Frauen. Bei kleinen Frauen stauchen diese zu sehr.

 

Material: Nun, wichtig ist natürlich dass wir hier deinem Kälteempfinden entsprechen. Es bringt nichts, im tiefsten Winter mit einem chicen Wollcape umher zu laufen, wenn einem eigentlich nach einem dicken Daunenmantel zu Mute ist. Sollten die Temperaturen allerdings erträglich sein oder du hast die berühmten Wege wie Haustür - Auto - Büro - Supermarkt zurückzulegen, so kann ich Folgendes empfehlen: Androgyne, sehr schlanke Frauen können mit voluminösen Stoffen gut mehr "Fülle" zaubern. Sehr kurvige Frauen, sollten darauf achten, mit zu voluminösen Stoffen nicht noch mehr Fülle zu erzeugen. Klassische Wolle kann in diesem Fall hübscher aussehen als der dicke Parka oder eben die Daunen-Jacke.

 

Taillierte Jacken sind im Grunde immer schön. Bei der Lage darunter empfehle ich bei einem Bäuchlein doch eher gerade geschnittene Oberteile zu nehmen um das ein oder andere Kilo in der Körpermitte elegant verschwinden zu lassen. Jacken tragen aber nicht auf und in der richtigen Grösse getragen, wirken sie bei einfach fast allen Frauen tailliert schön weiblich. Varianten sind hier der Schnitt, der in der Taille etwas enger ist als bei Brust und Hüfte, Abnäher oder sogar Taillengürtel.

 

In der kommenden Saison werden wir vermehrt Tannengrün, dunkle Beerentöne und Aubergine sehen. Lies doch hier in meinem Blogartikel zu den kommenden Herbstfarben nochmal Details nach. Trau dich und wähle eine Jacke in einer Highlight-Farbe. Meine Lieblings-Jacke ist zum Beispiel satt-pink! Ich liebe pink! In einer Farbberatung erfährst du alles zu deinen Highlight-Farben.

 

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps mehr - abonniere sie hier.

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps für mehr Zufriedenheit und Selbstbewusstsein.

Hier abonnieren:

* erforderlich

Hier entlang für mehr Infos:

Buche deine persönliche Beratung jetzt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0