Rezept-Tipp: Joghurt selbst gemacht, total easy, ohne Joghurt-Maschine

Um Joghurt aus drei Grundzutaten selbst zu machen, brauchst du nicht viel. Der super leckere Joghurt entsteht fast von selbst.

Meine Tochter und ich lieben Joghurt. Zum Beispiel zum Z'Vieri mit Apfelmus und Haferflocken. Milchprodukte sind für dich wichtig, weil sie dich und deine Lieben mit vielen Nährstoffen wie z.B. Kalzium versorgen. Kalzium ist ein wichtiger Baustoff für Knochen und Zähne. Eine Portion Käse und eine Portion Milch/ Joghurt pro Tag sind ideal. Man kann seinen Nährstoffbedarf auch ohne Milchprodukte decken. Dies bedarf allerdings mehr Überlegungen im Alltag, finde ich komplizierter...aber wenn hier jemand Fragen hat, kann ich gern Alternativen zusammenstellen. Eine kurze E-Mail langt. Bei Joghurt wählst du am besten Naturjoghurt, den du selbst mit Obst oder Obstmus mischen kannst. Wenn der Snack etwas nahrhafter ausfallen soll, passen Haferflocken und Müsli perfekt dazu. Wenn du bestimmte Sorten mit Geschmack gerne hast, dann kannst du diese auch gut mit Naturjoghurt mischen. Sonst isst du ganz schnell eine ziemliche Zuckerbombe. Und ich persönlich spare mir den Zucker dann lieber für andere Dinge, wie feine Schoki auf. O.k., dann kommen wir jetzt dazu, wie du Joghurt ganz einfach selbst herstellen kannst:

 

Rezept selbst gemachter Naturjoghurt

Zutaten:

 

1l H-Milch 3,5%

2 EL stichfester Naturjoghurt 3,5%

2 EL Magermilchpulver

 

Durch das Hinzufügen von Magermilchpulver wird der Joghurt besser fest.

Zubereitung:

 

In diesem Fall ist der Vorteil von H-Milch, dass du diese nicht mehr stark erhitzen musst, wie es bei Frischmilch der Fall wäre. Daher empfehle ich für die Joghurtherstellung H-Milch.

 

Also erwärme die Milch.

Die Milch sollte eine Temperatur von ca. 45 Grad bekommen. Dafür nimmst du am besten ein Küchenthermometer.

 

Hat die Milch die Temperatur, rührst du den Joghurt und das Magermilchpulver unter und giesst dann alles entweder in kleine, verschliessbar Gläser oder nimmst wie ich ein grosses.

 

Du stellt sie dann für 15 Minuten in den auf 50 Grad vorgeheizten Backofen, schaltet dann den Backofen aus und lässt den Backofen über Nacht verschlossen, damit die Restwärme nicht entweicht. Am nächsten Morgen ist der Joghurt fertig.

 

Guten Appetit! Du siehst, es ist wirklich total simpel und schmeckt super lecker!

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps für mehr Zufriedenheit und Selbstbewusstsein.

Hier abonnieren:

* erforderlich

Hier entlang für mehr Infos:

Buche deine persönliche Beratung jetzt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0