5 Tipps für Frühstücksmuffel. So macht der Start in den Tag richtig Spass!

Du bringst morgens keinen Bissen runter oder die Hektik am Morgen lässt kaum ein Frühstück zu? Ich zeig dir kurz und knackig fünf Möglichkeiten für dich!

Ihr wisst ja, dass ich Essen liiiiiebe! Etwas Feines oder auch total Einfaches zu essen ist für mich ein Glücksgefühl. Ich mag auch im Grunde alles, so dass ich mich an (fast) allem erfreuen kann. Von deftig bis süss, meist gesund und ausgewogen aber auch herrlich unvernünftig - bei mir kommt alles auf den Tisch!

Toll wäre natürlich, wenn wir jeden Tag herrlich viel Zeit für die Nahrungszubereitung und den Verzehr hätten. Am liebsten würden wir dann noch jede Mahlzeit im Kreise unserer Familie oder mit lieben Freunden verbringen um ausführlich zu plaudern. Oh das wäre schön! Mmh oder sich vielleicht noch in einem tollen Hotel verwöhnen lassen und immer an den gedeckten Tisch kommen und geschnibbeltes Essen vorfinden...aber leider besteht unser Alltag ja nicht nur aus Hotelaufenthalten.

Wir wissen, dass das Frühstück der Kick-Starter in den Morgen ist. Nach der Nacht versorgt uns das Frühstück mit neuer Energie für den Tag. Doch die wenigsten von uns können 7 Tage die Woche gemütlich ausschlafen und sich Zeit nehmen für ein Frühstück ganz nach ihrem Gusto. Also was tun?

1.) Relax!

Wenn du morgens in aller Früh raus musst, um dich und die Kids für Arbeit und Schule parat zu machen und du einfach keinen Bissen runterbekommst, dann lass' es einfach, vorausgesetzt es geht dir dabei gut! (So gut wie es einem um 6 Uhr früh mit zwei nörgelnden Kids gehen kann OMG) Du bist ein erwachsener Mensch und weder wird die Welt untergehen noch sagt diese Routine irgendetwas darüber aus, ob du einem gesunden Lebensstil folgen kannst, oder nicht. Iss dann aber wirklich angekommen im Büro am Schreibtisch dein Müsli oder dein belegtes Brot. Das Frühstück ganz ausfallen zu lassen, ist nämlich Wirklichkeiten gute Idee!

 

2.) Kleinvieh!

Kleinvieh macht auch Mist - oder die Frage der Menge. Wenn die bisher nichts gefrühstückt hast, dich damit aber nicht wohl fühlst, dann ändere etwas in Mini-Schritten bzw. mit Mini-Portionen. Probiere morgens ein paar wenige Löffel Quark und wenig Obst. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und du kannst dir das Essen am Morgen wirklich antrainieren. In der jetzigen Jahreszeit kannst du z.B. wenig Quark mit drei, vier Erdbeeren essen. Allmählich kannst du die Menge steigern und Haferflocken dazu geben. Aber hier reden wir von einem Zeitraum von Wochen.

 

3.) Milch!

Wusstest du, dass Milch auch als Nahrungsmittel und nicht als Getränk gilt? Du kannst morgens auch einen Becher Milchkaffee oder Kakao trinken und hast schon einen Mini Energie-Schub. Normalerweise bin ich kein Freund von Routinemäßigem Genuss von Latte Macchiato oder Cappuccino, da durch die Milch Kalorien drin stecken, die man sich auch einfach sparen kann. Aber bei diesem Frühstücksthema ist es genau das, was wir wollen! Wir wollen die Kalorien für den Energieschub am Morgen!

 

4.) Shake!

Wir bleiben noch einen Moment bei den Milchgetränken. Probiere doch morgens einmal einen Milchshake. Nimm 200-300ml Milch, füge Obst deiner Wahl hinzu und püriere alles mit dem Stabmixer oder im Standmixer. Momentan kannst du super frische Beeren nehmen, sonst das ganze Jahr über auch Tiefkühlbeeren. Sehr lecker ist auch eine reife Banane zu verwenden und dies dann noch mit Zimt zu würzen. Wenn du alles gemixt hast, rührst du noch zwei, drei Esslöffel zarte Haferflocken drunter. Diese gesunden Kohlenhydrate sind nochmal ein klasse Energie Add-On!

 

5.) Smoothie

So ein selbst gemachter Milchshake kostet dich morgens ein paar wenige Minuten. Wem das schon zu viel ist oder nicht so auf Milch steht, kann es sich noch leichter machen. Trinke morgens einen Smoothie mit untergerührten Haferflocken. Für die Zeitersparnis nimmst du den fertig gekauften. Die haben in der Regel eine gute Qualität. Achte bitte auf die Zutatenliste und verzichte auf Produkte mit extra zugesetztem Zucker. Der Fruchtzucker ist in dem Fall ok.

 

Bei all diesen Mini-Frühstücksvarianten solltest du dann am frühen Vormittag aber noch einen ausgewogenen und relativ reichhaltigen Snack einplanen. Nur mit einem Shake im Magen bis zum Mittagessen durchzuhalten ist fast unmöglich. Die Gefahr von Heisshungerattacken ist dann im Grunde vorprogrammiert.

 

Frag' mich gern jederzeit wenn du weitere Fragen zu einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Lecker-Schmecker-Ernährung hast. Ich freue mich auf dich!

 

PS: Weiter oben sprach ich von netten Hotels. Mein Home-Office habe ich für heute ins Gesundhotel Bad Reuthe verlegt. Ich gönne mir hier einen Day Spa Aufenthalt. Und da ich mein Hobby zum Beruf gemacht habe, stört es mich nicht die Bohne, dass ich hier etwas arbeite. Das Hotel erreichst du von Buchs SG in einer Stunde mit dem Auto und liegt idyllisch im Bregenzerwald. Und was gönnst du dir demnächst? Denn deine Zeit ist jetzt!

Verpasse keinen meiner Gratis-Tipps für mehr Zufriedenheit und Selbstbewusstsein.

Hier abonnieren:

* erforderlich

Hier entlang für mehr Infos:

Buche deine persönliche Beratung jetzt:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0